▸ 13.10.2016 | Diagnose MS: Wie geht es weiter? (Patientenveranstaltung)

Am 13.10.2016 findet eine weitere Patientenveranstaltung zum Thema Diagnose Multiple Sklerose statt. Referenten werden Jens Krumme und Dr. Thomas Gratz sein. Wir laden Sie herzlich um 19 Uhr in unsere Praxis am Standort Wittenau ein.

19:00
Orale MS-Therapie – Arten, Anwendung, Kontrollen (Jens Krumme)

19:30
MS und Patientenrechte – Reha, Schwerbehinderung, Erwerbsminderung, Patientenverfügung, Infusionsbehandlung (Dr. Thomas Gratz)

20:00
Offene Diskussion

Über eine Rückmeldung unter unserer Hotline (030/4152083) oder unter info@dienervenaerzte.de sind wir Ihnen dankbar.

Herzliche Grüße,
Ihre Nervenärzte

Download Einladungsbroschüre

Infektionsprophylaxe Coronavirus

Sehr geehrte Patienten,

in Berlin sind Fälle von grippeähnlichen Infektionen der unteren Atemwege durch ein neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2) aufgetreten.

Der Praxisbetrieb wird aufrecht erhalten, folgende Regeln des Infektionsschutzes sind zu beachten.

Bei betroffenen Patienten können folgende Symptome auftreten:

  •  Fieber
  •  Unwohlsein bei grippaler Symptomatik
  •  Trockener Husten
  •  Kurzatmigkeit und Luftnot

Sollten Sie unter diesen Symptomen leiden betreten Sie die Praxis nicht!

Kontaktieren Sie telefonisch Ihren Hausarzt oder die Corona-Hotline 116117, eine Testung wird über das Gesundheitsamt veranlasst.

Wenn Sie direkten Kontakt zu einer nachgewiesen von Sars-CoV-2 betroffenen Person hatten betreten Sie die Praxis nicht! Nehmen sie Kontakt zum zuständigen Gesundheitsamt auf, klären Sie ob Quarantäne-Maßnahmen zutreffen, verlassen Sie bis dahin die Wohnung möglichst nicht.

Bedenken Sie, dass viele Patienten einer Arztpraxis Vorerkrankungen haben und besonders gefährdet sind.

Um das Infektionsrisiko zu verringern ist es notwendig, den Abstand zu anderen Menschen zu vergrößern und die Kontaktzeiten zu verkürzen.

Halten sie 1,50m Abstand zu anderen Personen. Wenn die Patientenzahl diesen Abstand nicht zulässt werden die Mitarbeiter vorübergehend die Praxis schließen, wir bitten dann vor dem Gebäude zu warten.

Desinfizieren Sie die Hände. Beachten Sie Husten- und Niesetikette in den Praxisräumen.

Es ist erforderlich den Praxisbesuch auf das Notwendigste zu begrenzen. Unter Umständen werden nicht zwingend erforderliche Untersuchungen nach ärztlicher Einschätzung verschoben.

Die Ausstellung von Folgerezepten oder Dauerverordnungen erfolgt kurzfristig nach ärztlicher Prüfung, ein Termin ist dafür nicht erforderlich. Die Verordnung von Medikamenten erfolgt maximal für ein Quartal.

Um Termine in der Praxis zu verringern bieten wir für unsere in Behandlung befindlichen Patienten einen Rückrufservice Ihres Arztes an. Hinterlassen Sie eine Nachricht per email (info@dienervenaerzte.de) oder telefonisch.

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen bei Ihrem Besuch die best mögliche Leistung zu bieten.