Fachärzte für Neurologie und Psychiatrie & Fachärzte für Gynäkologie

Herbstferien

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, da ab dem 4. Oktober die Herbstferien anstehen und viele der Kolleginnen und Kollegen  Kinder im schulpflichtigen Alter haben und deswegen Urlaub nehmen, möchten wir Sie kurz zu unserer Organisation der offenen Sprechstunde und der Notfallversorgung informieren. 
In unserer Praxis arbeiten alle KollegInnen Hand in Hand, wir tauschen uns regelmäßig aus zu den Behandlungsstrategien bei den verschiedenen Krankheitsbildern, wir informieren uns gegenseitig über neue Therapieoptionen und Medikamente. (Zum Beispiel haben wir in der vergangenen Woche eine praxisinterne Weiterbildung von ärztlichen und nichtärztlichen MitarbeiterInnen zu neu zugelassenen Medikamenten zur Behandlung der multiplen Sklerose durchgeführt.) Die ÄrztInnen der Praxis treffen sich außerdem regelmäßig zu Fallkonferenzen in denen wir gemeinsam schwierige oder außergewöhnliche Krankheitsbilder besprechen. 
Wenn sie sich als PatientIn unserer Praxis kurzfristig über eine offene Sprechstunde oder als Notfall  vorstellen, werden wir Sie nicht abweisen! 
Es ist in diesen Fällen so, dass in den täglichen  Arbeitsabläufen immer KollegInnen eingeteilt sind zur Betreuung von Notfällen, es kann also sein, dass Sie nicht von Ihrem vertrauten Arzt behandelt werden. Sie können sicher sein, dass alle Ärztinnen und Ärzte qualifiziert und auch gerne bereit sind Ihnen zu helfen, wir können in diesen Notfallsituationen immer auf die bisherigen Behandlungsunterlagen zugreifen und dadurch den Einzelfall auch in der Gesamtheit gut überblicken.
Prinzipiell bleibt es natürlich dabei, das alle PatientInnen der Praxis beim Arzt oder der Ärztin ihres Vertrauens behandelt werden, im Einzelfall werden wir mit Ihnen gemeinsam einen Arztwechsel besprechen, wenn die besondere Qualifikation eines Arztkollegen (z. B. am Vorliegen einer Epilepsie, einer Schwindelsymptomatik oder einer bipolaren Erkrankung) eine bessere Betreuung ermöglichen könnte.
Eine weitere Besonderheit unserer Praxis ist der Umstand, dass jede Verordnung, insbesondere jedes Rezept von einem ärztlichen Kollegen auf seine Richtigkeit überprüft wird. Wenn Sie sich bei uns eine Folgeverordnung oder ein Wiederholungsrezept abholen, dann kann das gegebenenfalls zu einer kurzen Wartezeit führen. Diese Kontrolle dient ausschließlich Ihrer Sicherheit und wird von uns sehr ernst genommen. Selbstverständlich haben Sie bei jedem Kontakt zum Arzt auch bei diesen Gelegenheiten die Möglichkeit Fragen zu stellen oder uns über Nebenwirkungen oder Probleme zu informieren.
Und als letztes: Wir empfehlen auch dieses Jahr wieder die Grippeschutzimpfung, bitte fragen Sie eine MitarbeiterIn der Praxis danach!

Ihr Praxisteam

Infektionsprophylaxe Coronavirus

Sehr geehrte Patient:Innen,

wir haben unsere Covid-19 bezogenes Pandemie-Konzept erweitert und gehen damit wieder über die Empfehlungen unserer Fachgesellschaften hinaus.

Wir führen eine Temperaturmessung bei allen bestellten Patient:Innen durch, bei fieberhaften Temperaturen ergibt sich unter Umständen daraus die Notwendigkeit einen Covid-19 Test durchzuführen. Bitte beachten Sie aber weiterhin, dass beim Vorliegen von Erkältungssymptomen immer Ihr Hausarzt der primäre Ansprechpartner ist. Kommen Sie gesund durch diese Zeit.

Ihr Praxisteam